Louro_Preto

 
Louro Preto

 Handelsname: Louro Preto, Canaletta,  Cordia, Louro pardo
 Ähnlich:---
 Ursprungsland:Mittel- und  Südamerika, besonders Guayana,  Ecuador und Brasilie
 
Vorkommen:
Eine Vielzahl von unterschiedlichen botanischen Holzarten werden als Louro Preto produziert und gehandelt. Deshalb ist es nicht möglich, eine einzelne Holzart als Namens-geber zu isolieren.
 
Verwendung:
Innenausbau und Serienmöbelproduktion. In Europa wenig verbreitet. In Südamerika auch beim Schiffsbau als Decksplanken verwendet.
 
Eigenschaften:
Schöne mittelbraune bis olivbraune Farbe, die in unterschied­lichen Strukturen von regelmäßig bis
sehr wild kontrastreich zur Geltung kommt.
 
Mechanisch:
Trotz einer gewissen Härte lässt sich Louro Preto mit allen Werkzeugen gut bearbeiten. Kristalline Einlagerungen stumpfen die Werkzeuge jedoch schnell ab, hartmetallbestückte Schneiden sind zu empfehlen.
 
Trocknung:
Die Trocknung muss langsam und sorgfältig durchgeführt werden, um Spannungsrisse an der Oberfläche
und an den Enden zu verhindern. Louro Preto neigt auch zum Verziehen.
 

Oberfläche:
Die gehobelten Flächen müssen sorgfältig nachbehandelt werden, die Poren sollten ausgebürstet und mit einem Porenfüller vorbehandelt werden. Nach diesen Arbeiten lassen sich problemlos alle Arten von Oberflächen aufbringen.

 
Verleimung:
Verleimte Verbindungen sind leicht herzustellen und haltbar. Vorgebohrte Schraub- und Nagelverbindungen erreichen normale Auszugsweite.
 
Seite 1 2
   
 
Anegre
Bubinga
Limba
 
Anegre
Bubinga
Limba
 
 
 
Louro Preto
Sapeli
Macore
 
Louro Preto
Sapeli
Macore