Ostindisch_Palisander

 
Ostindisch Palisander

 Handelsname: Palisander,  Ostindisches Rosenholz
 Ähnlich: Cocobolo, Rio Palisander,  Honduras Palisander, Santos  Palisander
 Ursprungsland:Asien
 
Vorkommen:
Südasien, Ostindien, Sri Lanka, in tropischen unteren und feuchten Regenwäldern, gute Furnierstämme selten.
 
Verwendung:
Hochwertiger Innenausbau oder Serienmöbel..
 
Eigenschaften:
Das Kernholz ist tabakfarben, goldbraun bis braunviolett, dunkelbraun bis braunviolett geädert. Enggestreifte Furniere werden bevorzugt. Die dunklen Streifen begrenzen die Zuwachszonen und geben dem Holz die typische, attraktive Wirkung, die besonders beim Flachschnitt zutage tritt.
 
Mechanisch:
Die Verarbeitung lässt sich im Allgemeinen mit allen Werkzeugen
gut und leicht durchführen. Kalk- und Gummieinlagerungen können die Standzeit der Werkzeuge negativ beeinträchtigen. Durch Hobeln können sehr glatte Oberflächen erzeugt werden.
 
Trocknung:
Bei der relativ schnell durchzuführenden Trocknung besteht die Gefahr der Bildung von Endrissen. Eine große Tendenz zum Werfen besteht nicht, jedoch sind Stämme
mit Kalkeinlagerungen anfälliger zur Rissbildung.
 

Oberfläche:
Palisander eignet sich hervorragend zur Herstellung von polierten Oberflächen. Zu beachten ist, dass die farbigen Inhaltsstoffe der Poren in alkoholhaltigem Lösungsmittel anlösen und somit zu Verfärbungen führen können.

 
Verleimung:
Verbindungen durch leim, Schrauben und Nägel halten gut und sind sehr dauerhaft.
 
Seite 1 2
   
 
Makassar
Padouk
Ostindisch
Palisander
 
Makassar
Padouk
Ostindisch Palisander
 
 
 
Santos
Palisander
Sen
Sucupira
 
Santos Palisander
Sen
Sucupira
 
     
Teak
Wenge
Zebrano
Teak
Wenge
Zebrano